Neuseeland entdecken mit NZinfo.de Schatten
Schatten unten
 Suche:
   
 Allgemein
  > A - Z
    Einreise/Visa
    Geld und Banken
    Land und Leute
    Maori - Deutsch
    Wetterinfo
    Reiseliteratur
   Übernachten
   Unterwegs
   NZ erleben
   Arbeiten
   Studieren
   Forum
   Postkarten
   Impressum
Neuseeland von G bis Z

<< Zurück zu A - F

A bis ZFür alle die es eilig haben, bieten wir die wichtigsten Informationen von A wie Alkohol bis Z wie Zoll kurz und bündig im Überblick. Die Liste ist alphabetisch sortiert.

Wir haben ihrer Meinung nach einen wichtigen Stichpunkt vergessen? Schreiben sie uns, damit wir unser Angebot vervollständigen können.

G  H   K  M   O  P   R  S   T  U   V  Z

Gesundheit: Für Neuseeland gibt es keine besonderen Gesundheitsrisiken. Sollten sie unsicher sein, fragen sie vorsichtshalber ihren Hausarzt. Auf keinen Fall sollten sie vergessen, ihre Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

>>mehr unter: Gesundheit

Hauptstadt:
Die Hauptstadt Neuseelands ist Wellington, auch wenn viele Kiwis in Auckland die heimliche Hauptstadt sehen.

Kleidung:
Bitte beachten sie, dass die Jahreszeiten gegenteilig zu denen in Europa sind. Auf alle Fälle sollten sie sich unbedingt für Regenperioden rüsten und auch im Sommer einen warmen Pullover nicht vergessen. Die Neuseeländer selbst bevorzugen leger-sportliche Kleidung.

Klima:
Neuseeland besitzt im allgemeinen ein gemäßigtes Klima. Mit viel Regen müssen sie im ganzen Jahr und in allen Regionen des Landes rechnen. Die Sonneneinstrahlung ist sehr intensiv. Bitte schützen sie sich entsprechend.

>>mehr unter: Klima und Wetter

Medizinische Versorgung:
Die gesundheitliche Versorgung hat europäischen Standard. Da medizinische und zahnärztliche Behandlungen für alle ausländischen Besucher kostenpflichtig sind, ist eine Auslandskrankenversicherung auf jeden Fall zu empfehlen.

Mietwagen:
Das Mindestalter für den Anmieter und Fahrer beträgt 21 Jahre. Besonderes Augenmerk sollte der Fahrzeugversicherung gelten, da in Neuseeland der Abschluss einer Haftpflichtversicherung kein Muss ist.

>>mehr unter:
Mietwagen

Öffentliche Verkehrsmittel:
Innerhalb des Landes ist der Linienbus das wichtigste Verkehrsmittel. Um von einer Insel zur anderen zu kommen verkehrt 5 mal täglich die Fähre. Ebenso bieten inländische Fluglinien und Eisenbahnlinien eine Alternative.

Post
Eine Urlaubskarte ist von Neuseeland aus ungefähr eine Woche unterwegs. Bitte vergessen sie nicht, den Vermerk "Luftpost" gut sichtbar anzubringen. Luftpostkarten nach Europa kosten NZ$ 1,10, ein Luftpostbrief NZ$ 2. Briefmarken gibt es oft auch im Souveniershop. Postämter haben in der Regel Montag- Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr geöffnet. Postämter, die mit ganz normalen Läden z.b. BOOKS & MORE zusammenarbeiten, sind auch am Wochenende geöffnet

Reisepass
Für die Einreise benötigen sie einen Reisepass, der noch mindestens drei Monate über das Rückreisedatum hinaus Gültigkeit besitzt.

Schulferien:
Die großen Schulferien sind von Mitte Dezember bis Ende Januar.

Sprache:
Die Amtssprachen sind Englisch und die Maori-Sprache.

Taxis:
Ein Taxi zu bekommen ist in den größeren Städten und am Flughafen kein Problem. Abgerechnet wird per Taxometer. In ländlichen Gegenden sollte man den Preis vor Antritt der Fahrt fest aushandeln.

Telefonieren:
Die Vorwahl für Deutschland ist "0049", Österreich "0043" und in die Schweiz "0041". Danach lassen sie bitte für die Ortsvorwahl die Null weg. Für eine öffentliche Telefonzelle benötigen sie eine Telefonkarte, die in sehr vielen Läden erhältlich ist. Ein Preisvergleich lohnt sich. Um von Deutschland aus anzurufen, wählen sie bitte die "0064" vor.

Trinkgeld:
Sehr erstaunlich ist, dass von Dienstleistern ein Trinkgeld nicht unbedingt erwartet wird. Es gilt noch als echte Anerkennung für guten Service.

Unterkunft:
Nahezu für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel findet sich eine Unterkunft - vom Backpacker bis zum Luxus-Hotel. Beachten sollten sie jedoch, dass in der Hauptsaison die Betten etwas knapp werden.

>>mehr unter: Hotels, Motels, Backpackers, Jugendherbergen, Camping ...

Verkehr:
Neuseeland hat Linksverkehr. Das Straßennetz ist im allgemeinen gut ausgebaut. Mitunter gibt es auch Schotterpisten. Die Verkehrsregeln sind an die europäischen angelehnt.

Visum
Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten benötigen Touristen mit Deutscher, Österreicher oder Schweizer Staatsbürgerschaft kein Visum. Vorweisen müssen sie lediglich ihren Pass und ihr Rückreiseticket.

>>mehr unter: Einreise und Visum

Zeitverschiebung:
Ohne Zeitumstellungen in NZ oder D beträgt der Unterschied +11.
In D wird mit der Sommerzeit Ende März die Uhr vorgestellt: -1 std = +10
Dies gilt 6 1/2 Monate, bis man in NZ mit der Sommerzeit
Mitte Oktober die Uhr vorstellt: -1 std = +11
14 Tage später, in D, endet die Sommerzeit.
Ende Oktober man schläft ne Stunde mehr: +1 std = +12.
Dies gilt 4 1/2 Monate bis man in NZ wieder die Uhren
Mitte März auf normale Zeit stellt: +1 std = + 11
bis 14 Tage später sich der Kreis schließt!

das heisst man hat :
6 1/2 Monate +10
4 1/2 Monate +12
und 2 mal 14 Tage +11

danke Wolfgang aus Christchurch

Zoll:
Die Einfuhr von tierischen und pflanzlichen Produkten nach Neuseeland ist streng verboten. Am Flughafen wird mit Hunden streng kontrolliert. Ebenso muss ihr Haustier leider zu Hause bleiben.

<< Zurück zu A - F

 Regionen

Wir stellen ihnen die schönsten Regionen Neuseelands vor:Regionen Anreise, Übernachtung, Highlights und vieles mehr ...

> mehr

 Übernachtungen

Schauen sie doch auch mal bei den Hotels, Motels, Campgrounds und B&B Seiten rein.

> Einfach hier klicken ...

 Mobil sein

Mögen sie es gern mobil? Informationen zu Mietwagen, Campervans, Regionenzur Fähre und zum Rad fahren geben wir ihnen in unser Rubrik "Unterwegs".

> Auf gehts ...