Neuseeland entdecken mit NZinfo.de Schatten
Schatten unten
 Suche:
   
 Allgemein
    A - Z
    Einreise/Visa
  > Geld und Banken
    Land und Leute
    Maori - Deutsch
    Wetterinfo
    Reiseliteratur
   Übernachten
   Unterwegs
   NZ erleben
   Arbeiten
   Studieren
   Forum
   Postkarten
   Impressum
Geld und Banken

GeldDie Währung Neuseelands ist der neuseeländische Dollar, kurz NZ$, der meist um 0,50 Euro pendelt: 1 NZ$ = 100 Cents. Die entsprechenden Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10 und 5 NZ$. Münzen sind im Wert von 2 und 1 NZ$ sowie 50, 20, 10 und 5 Cents erhältlich.

Bargeld, EC- und Kreditkarte

In Deutschland haben die Banken üblicherweise keine NZ$ vor Ort, können sie aber innerhalb weniger Tage beschaffen. In Neuseeland können Euro problemlos in Banken getauscht werden (dabei ist zu bedenken, dass die nächste Bank etwas weiter weg liegen kann; beispielsweise gibt es an der Westküste südlich von Hokitika keine Banken mehr, sondern erst wieder in Wanaka).

In Neuseeland können fremde Währungen überall gewechselt werden. Auch mit Plastik kann an vielen Stellen bezahlt werden; die großen Kreditkarten werden fast überall akzeptiert und sind insbesondere beim Mieten von Autos fast unverzichtbar. Mit ihnen kann man auch Bargeld abheben, wobei sich die Gebühren zwischen 2% und 4% bewegen und eine Mindestgebühr fällig ist genaueres kann einem die eigene Bank verraten. Sehr einfach und recht günstig ist es, mit der EC-Karte Geld abzuheben (obwohl das E darin eigentlich irgend etwas mit Europa zu tun haben soll). Dies geht an den weit verbreiteten Automaten mit dem Cirrus-Symbol, das dem Maestro-Symbol auf der Karte bis auf Schriftzug und Farbe gleicht. Bei dieser Art der Geldbeschaffung fallen feste Gebühren von etwa 3 Euro an, so wird berichtet. Bei einem längeren Aufenthalt kann sich auch die Einrichtung eines Kontos in Neuseeland lohnen. Über das EFTPOS-System kann man dann in praktisch jedem Laden bargeldlos einkaufen.

Tipp:
  • Wer ein Auto mieten möchte, sollte unbedingt eine Kreditkarte mitnehmen.
  • Nicht alle Jugendherbergen und Backpackers akzeptieren Kreditkarten. Hier bitte immer ausreichend Bargeld mitnehmen.
Reiseschecks

Statt größere Bargeld-Summen mit sich herum zu tragen, ist es sinnvoller, Reiseschecks mitzunehmen, am besten in US$ oder NZ$ ersteres hat den Vorteil, dass die Schecks auch in anderen Ländern verwendet werden können. Die Gebühren für Reiseschecks werden bereits beim Kauf bezahlt und bewegen sich in der Größenordnung von 1% des Scheckwerts. Bei der Einlösung werden keine weiteren Gebühren fällig; Verluste durch den Wechselkurs hat man aber gleich zweimal, wenn die Schecks in US$ ausgestellt sind. Die Wechselkurse sind in Banken günstiger als in Geschäften. Insgesamt sind Reiseschecks eine recht billige und sichere Art, um in Neuseeland an Bargeld zu kommen; allerdings muss man sich vorher recht gut überlegen, wie viel Geld man benötigt.



 Währungsrechner

Betrag:


in:



 Übernachtungen

Schauen sie doch auch mal bei den Hotels, Motels, Campgrounds und B&B Seiten rein.

> mehr

 Mobil sein

Mögen sie es gern mobil? Informationen zu Mietwagen, Campervans, Regionenzur Fähre und zum Rad fahren geben wir ihnen in unser Rubrik "Unterwegs".

> mehr